Händlerlinks
Kunststoff.
Kunststoff.
Schön und pflegeleicht.
Kunststoffe, Plaste, Polymerwerkstoffe; altgriechisch plastikos = „zum Bilden, Formen gehörig“

Werkstoffe, die aus synthetisch hergestellten Polymeren bestehen oder durch Umwandlung von Naturstoffen erzeugte (natürliche) Polymere enthalten. […]
Quelle: Brockhaus.de

Kunststoff ist das Finstral-Material schlechthin. Seit fünfzig Jahren steckt Hart-PVC im Kern aller Finstral-Fenster: weil es perfekt isoliert, sich gut verschweißen lässt und so für optimale Dichtheit sorgt, besonders langlebig ist und sich zu 100 Prozent recyceln lässt. Auf der Außenseite überzeugt PVC durch Witterungsbeständigkeit, auf der Wohnseite bietet es pflegeleichte Handhabung – und beidseitig viele Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders sind die geprägten und satinierten Oberflächen, die es so nur bei Finstral gibt: Statt Folien aufzukleben, werden die Texturen direkt ins Material geprägt. Das härtet und verdichtet die Oberfläche und macht sie resistenter gegen Schmutz. Von der Mischung des PVC-Granulats über die Extrusion der stets komplett durchgefärbten Kunststoffprofile bis zur Oberflächenveredelung – Finstral gibt keinen Arbeitsschritt aus der Hand und kann so immer gleichbleibende Qualität garantieren.
Kunststoff.
Kunststoff.

Kunststoff.
Kunststoff.
Noch nicht genug?
Mehr Interessantes zum Lesen gibt’s hier.
Lob der Normalität.
Lob der Normalität.
Lob der Normalität.
Seit Jahren begeistert die belgische Architekturszene mit großartig unaufgeregten Alltagsgebäuden. Zufall oder Haltung?
Framing Light.
Framing Light.
Licht denken und licht denken – wer baut, muss beides können. Acht Fragen an Architektinnen und Architekten aus ganz Europa.
Bis 2030 wird Finstral CO<sub>2</sub>-neutral.
Bis 2030 wird Finstral CO<sub>2</sub>-neutral.
Langfristig zu denken und ressourcenschonend zu handeln, ist für ein Familienunternehmen wie Finstral fester Bestandteil der eigenen Kultur.